Germania beantragt Insolvenz und stellt Flugbetrieb ein

Germania stellt in der Nacht zum 5. Februar den Flugbetrieb ein und meldete Insolvenz an.“Leider ist es uns schlussendlich nicht gelungen, unsere Finanzierungsbemühungen zur Deckung eines kurzzeitigen Liquiditätsbedarfs erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Wir bedauern sehr, dass uns als Konsequenz daraus keine andere Möglichkeit als die der Insolvenzantragstellung blieb“, Kommentar des Eigentümers und Geschäftsführers Karsten Balke.

Von Flensburg sind siebe Flüge pro Woche nach Gran Canaria, Malaga und Teneriffa betroffen. Der Flughafen arbeitet an einer Lösung mit Airlines um Reiseveranstaltern um den Flugplan möglichst auf erhalten zu können.

Wenn sie einen Flug mit Germania gebucht haben setzten sie sich bitte mit ihrem Reiseveranstalter in Verbindung.

Drei Germania Maschienen in Flensburg